News from a Small Island

... oder: ein Landei in London

Sunday, March 18, 2007

Brot und Spiele

gab es zu St. Patrick's Day, wie es sich für einen Feiertag gehört. Gut, statt Brot gab es Flüssignahrung und die Spiele haben wir auch eher passiv verfolgt, aber das grundlegende Konzept ist das gleiche, und spannend war es allemal.

Zufällig war gestern nämlich der letzte Spieltag des Six Nations Cup, sowas wie eine Rugby-EM (Six Nations weil Irland, Wales, Schottland, England, Frankreich und Italien mitspielen). Vor diesem letzten Spieltag hatten Irland, England und Frankreich gleiche Punktzahl und Frankreich hatte nur vier Scores Vorsprung vor Irland. Irland hat dann sein Spiel gegen Italien deutlich gewonnen, so dass schon alles in höchster Aufregung war, als ich gegen Ende des Frankreich-Spiels ins Pub kam. Dummerweise hatten die Franzosen aber einen zu großen Vorsprung, der erst drei Minuten vor Schluss so weit reduziert wurde, dass Irland gewinnen konnte. In dem Moment hatte ich ernsthaft Angst um mein Trommelfell. Die Leute haben sich aber ganz schnell wieder beruhigt, als Frankreich, praktisch mit dem Schlusspfiff, noch einmal gepunktet hat. Wobei auch nur der Video-Schiri den Ball hinter der Linie gesehen hat.

Also haben die Iren nicht gefeiert, sondern aus Frust gesoffen.

1 Comments:

Anonymous uli said...

die begründung variiert... das ergebnis nicht.

19/3/07 14:10  

Post a Comment

<< Home