News from a Small Island

... oder: ein Landei in London

Thursday, February 28, 2008

In diesen Heil'gen Hallen ...

und weiter kann ich mich leider an den Text nicht mehr erinnern. Aber der ein oder andere hat vielleicht auch so erkannt wovon ich schreiben will. Ich war gestern Abend in der Oper - im Royal Opera House um genau zu sein. Das Gebaeude selbst ist ja schon sehenswert, mit der Champagnerbar und der Dachterasse mit Ausblick auf Covent Garden - der bei Nacht tatsaechlich so aussieht wie am Anfang von "My Fair Lady".
Die Oper war natuelich auch sehenswert. Ich hatte die Zauberfloete ja schon mal gesehen, aber vor einigen Jahren, so dass ich mich an nicht mehr viel erinnern konnte. Und dass mir damals Freimaurersymbolik und Frauenfeindlichkeit aufgefallen sind glaube ich auch eher nicht. Manche Lieder dagegen schon, und die waren gestern ausnahmslos sehr gut gesungen. Ausserdem ist die Oper lustiger als ich in Erinnerung hatte.
Die Auffuehrung war auf Deutsch, mit englischen Uebertiteln an einer Leuchttafel. Diese Uebertitel waren gelegentlich auch sehr hilfreich, denn wenn ein ganzer Chor singt oder die Koenigin der Nacht durch die Gegend quietscht, ist es doch eher schwierig noch zu verstehen worum es geht. Das Buehnenbild war sehr gelungen, fand ich, vor allem der Tempel der Weisheit sah aus wie man sich einen solchen Tempel eben vorstellt, mit vielen graubaertigen Maennern die angeregt diskutierend die Waende vollschreiben - ein bisschen wie John Nash in "A Beautiful Mind".

1 Comments:

Anonymous uli said...

"In diesen Heil'gen Hallen ...

... da wo kein Vogel singt,
da lässt der Mensch was fallen,
das ganz erbärmlich stinkt."

... so ist es mir zumindest beigebracht worden.

29/2/08 12:48  

Post a Comment

<< Home