News from a Small Island

... oder: ein Landei in London

Saturday, September 02, 2006

So ein Tag zum Faulenzen

ist schon was schönes. Naja, eigentlich bin ich gar nicht sooo faul. Immerhin habe ich schon meinen Koffer komplett ausgepackt und meine Sachen in die passenden Schubladen geräumt. Außerdem habe ich meine Möbel umgestellt. Jetzt kann der DSL-Anschluss wieder in seine Steckdose, vorher war der Weg zum Computer zu weit für das Kabel. Demnächst werde ich mich auf die Suche nach einem schönen großen Poster machen, damit meine freie Wand nicht mehr so leer aussieht. Aber das hat Zeit bis morgen.

Gestern Abend hat mich eine meiner Mitbewohnerinnen zum Abendessen eingeladen. Sie hat Curry-Huhn mit Reis gekocht, und da sie aus Pakistan kommt war das ganze auch ordentlich scharf. Aber sehr gut. Außer ihr wohnen hier im Moment noch eine Deutsche (die auch Barbara heißt), eine Thailänderin (die ich noch nicht einmal gesehen habe), ein Pole und ein Moldavier. Eigentlich alle sehr nett, aber alle nicht mehr lange da. In diesem Haus dürfen vom Vermieter aus nämlich ausschließlich Studenten wohnen (das ist keine Schikane seinerseits, sondern macht für die Steuer einen Unterschied: Studenten zahlen keine Council Tax, sobald aber ein Nicht-Student dort wohnt fällt diese Steuer an und das verkompliziert die Verwaltung; er hat aber auch einige Nicht-Studenten-Häuser), und die anderen sind alle fertig mit ihrem Master. In drei Wochen wohne ich also mit ganz anderen Leuten. Bin schon gespannt.

1 Comments:

Anonymous uli said...

wäre es falsch, wenn ich vermuten würde, dass du das wg zimmer genommen hast?

4/9/06 17:30  

Post a Comment

<< Home