News from a Small Island

... oder: ein Landei in London

Sunday, May 20, 2007

Tierische Neuigkeiten

gibt es mal wieder. Die gute zuerst: unsere Füchsin hat Junge. Drei Stück, die neulich in Nachbars Garten gespielt haben. Fotos gibt es, wie üblich, keine.

Außerdem haben wir noch einen neuen Hausbewohner: eine kleine Maus. Zumindest glaube ich das, nachdem ein paar Nächte lang irgendetwas in der Zimmerecke, in der auch mein Bett steht, rumgewühlt hat. Als ich einmal genervt aufgestanden bin um nachzusehen, habe ich doch allen Ernstes ein kleines Loch zwischen Fußboden und Wand entdeckt. Das Loch ist zwar da, weil ein Bodenbrett etwas abgesunken ist, aber dahinter hat es doch deutlich rumort. Und gefiept.

Die Vorstellung, dass mir im Schlaf eine Maus übers Gesicht läuft fand ich nicht so prickelnd, also habe ich das Loch notdürftig mit Zeitungspapier verstopft. Als ich das Licht wieder ausgemacht habe, gab es dafür auch lautstarken Protest. Gestern habe ich dann die Zeitung durch einen Ziegelstein ersetzt (geklaut aus der umgefallenen Gartenmauer unseres Nachbarn), und heute Nacht war Ruhe. Jetzt hoffe ich nur, dass der armen Maus nichts passiert ist und sie tot im Keller liegt. Diese Vorstellung, und den damit verbundenen Geruch, finde ich schließlich auch nicht besser.

3 Comments:

Anonymous Andi said...

Nein, der Maus ist sicher nichts passiert, nachdem du ihr den einzigen Weg nach außen abgeschnitten hast; die schläft nur.

Mäuse laufen übrigens nicht über Gesichter, das machen traditionell nur handtellergroße Spinnen.

21/5/07 09:31  
Anonymous uli said...

zeit für eine katze!

21/5/07 16:38  
Blogger Karla said...

Die Maus wird wohl eher weinen - uaaaah!

22/5/07 19:58  

Post a Comment

<< Home