News from a Small Island

... oder: ein Landei in London

Thursday, February 01, 2007

Sprachverwirrung und Sprachlosigkeit

sollen die zentralen Themen unseres gestrigen Kinoabenteuers gewesen sein. Gut, sprachlos waren wir, angesichts der Tatsache dass so ein langweiliges Durcheinander für einen Oscar als bester Film nominiert ist. Die Rede ist übrigens von "Babel".

Positiv zu vermerken ist, dass mir der Film besser gefallen hat als "Last King of Scotland". Trotzdem sieht man dem Geschehen größtenteils teilnamslos zu, weil keine der Personen lange genug gezeigt wird als dass man so was wie Mitgefühl entwickeln könnte. Außerdem konnte man meistens ziemlich genau vorhersagen, was als nächstes passieren würde.

Demnächst sattle ich wohl um auf Theater. Ist nur unwesentlich teurer als Kino, und bei "Antony and Cleopatra" oder "The Tempest", beide mit Patrick Stewart, kann man nicht so viel verkehrt machen. Hoffe ich.

4 Comments:

Anonymous uli said...

To be furious
Is to be frighted of Borg.
Shakespeare, Antonius und Cleopatra III,13

2/2/07 11:05  
Anonymous Pendragon said...

"Is there any nudity included?"

3/2/07 12:53  
Blogger Kaiser said...

"So this is mainly you sort of going around seeing... ladies' tits?" - "Mainly."

Best. Timing. Ever.

3/2/07 13:42  
Anonymous Anonymous said...

Jetzt zerreißt Du einfach, ohne dass ich mich wehren kann, "Babel". ich fand den gigantisch. Okay man hat Brad nicht so lang gesehen, aber Wirkung hat er bei mir auf jeden Fall hinterlassen. Na das diskutieren wir mal bei einem Mojito aus oder :-)?

LG,Helke

7/2/07 15:28  

Post a Comment

<< Home