News from a Small Island

... oder: ein Landei in London

Wednesday, September 13, 2006

In England gibt es Pfefferminze

und zwar zu jeder passenden und unpassenden Gelegenheit. Damit habe ich zum Glück kein Problem, denn ich mag Pfefferminze. Warum geht man sonst auch nach England? Gut, rückwärts gegessen ist sie nicht mehr so gut, sorgt aber immer noch für guten Atem. Heute habe ich zudem festgestellt, dass Pfefferminzzahnpasta in Kombination mit Cranberrysaft (nacheinander probiert, nicht gleichzeitig) ziemlich katastrophal schmeckt. Natürlich hab ich das erst einmal auf den Saft geschoben, den hatte ich schließlich vorher nie probiert. Aber zum Abendessen hat er richtig gut geschmeckt. Da wird doch nicht meine Pfefferminze Schuld sein?

Dabei muss ich noch gestehen, dass ich die berühmte englische Minzsoße noch gar nicht probiert habe, es gab einfach keine Gelegenheit. Dafür teste ich zur genüge heiße Schokolade, die gibt es nämlich auch mit Pfefferminzaroma. Ebenso wie mit Toffee, Banane, Orange, Turkish Delight und belgischer Schokolade. Die Idee alle Sorten zu testen hatte noch nicht einmal ich selbst, sondern die Judith hat mir vor meiner Abreise noch den Tip gegeben. Und das war ein ausgesprochen guter Rat. Ihr dürft dreimal raten, welche Sorte am besten schmeckt!!!

Ist euch schon einmal aufgefallen, wie ähnlich sich der Verkehrsfunk im Radio von Stunde zu Stunde anhört? Das ist durchaus problematisch, wenn man um sieben den Wecker gestellt hat, aufwacht und der Verkehrsfunk ist gerade da. Und als nächstes hört man wieder den Verkehrsfunk und denkt sich, wie schön, noch so früh und ein Blick auf die Uhr zeigt es ist nach acht. Da hätte ich doch fast meinen Statistik-Witzbold verpasst.

3 Comments:

Blogger Kaiser said...

Ich bin mir ziemlich sicher dass die Meldungen im Verkehrsfunk jeden morgen einfach ausgewürfelt werden. "und wir haben...*würfel*...4 Kilometer Stau auf der A...9, meine Damen Herren, zwischen *dartpfeil schmeiss* Bielefeld und...Rom."

Uumindest würd ich das so machen, aber mich läßt ja keiner.

14/9/06 14:27  
Anonymous stoph said...

Grüß Dich, Barbara. Ich habe passend zu der Thematik noch ein nettes MP3 von Ernesto Sett. schau mal auf seiner Webseite vorbei und höre Dir das Lied "Southpath" an.

15/9/06 06:49  
Blogger Helke said...

Pfefferminze rückwärts essen? Was bitteschön treibst Du da drüben? Ach übrigens hat heute ein Wissenschaftler gesagt, dass die verlängerte Sperrzeit nix bringt, da Engländer nach Volumen saufen würden. Also ob nun 2 Liter in 2 Stunden oder in 4 Stunden, heim gehen sie erst wenn das Ziel erreicht ist...soviel zu exotischen Trinkgewohnheiten.

Helke

29/9/06 15:54  

Post a Comment

<< Home