News from a Small Island

... oder: ein Landei in London

Thursday, April 24, 2008

Könige der Straße

haben wir heute im Kino gesehen, eben "Street Kings". Ein Film mit Forest Whitaker, Hugh Laurie, Keanu Reeves und einem Haufen Rapper, deren Gesichter man irgendwoher kennt, aber nie die Namen weiß. Das Drehbuch stammt unter anderem von James Ellroy, der auch "L.A. Confidential" geschrieben hat, und im Prinzip diesmal die gleiche Geschichte erzählt, nur etwa vierzig Jahre später angesiedelt.
Es geht wieder um die Polizei in LA, das Sittendezernat. Dort nimmt man es mit den Regeln nicht ganz so genau, denn man spart sich selbst viel Arbeit und der Allgemeinheit viele Steuergelder, wenn man Drogenhändler und Kinderschänder einfach erschießt statt sie zu verhaften. Besonders gut darin ist Tom Ludlow (Keanu Reeves), der seinem Vorgesetzten (Whitaker) mit einer seiner Aktionen wieder mal zur Beförderung verhilft. Ein früherer Kollege kann nachts nicht mehr schlafen und verpetzt sie allesamt an die Aufsichtsbehörde. Kurz darauf ist dieser Kollege tot und Ludlow des Mordes verdächtig. Und spätestens jetzt kann sich jeder denken, wie der Film ausgeht.
Es wird viel geflucht und noch mehr geschossen und jede abgedroschene Phrase die man aus schlechten Polizeifilmen kennt ist auch wirklich dabei. Dazu noch ein paar originelle Sprüche.
Kann ich über den Film auch etwas Gutes sagen? Er ist immerhin konsequent brutal und lässt sich nicht zu einem lächerlichen Ende hinreißen. Wenn man einmal akzeptiert hat, dass der Film einfach nicht anspruchsvoller ist, wird man gut unterhalten. Ach ja, und Keanu Reeves.

2 Comments:

Blogger Peterchen said...

... und wen spielt Hugh "your-highness-your-highness" Laurie?

30/4/08 18:51  
Blogger Barbara said...

Den Chef der Aufsichtsbehörde. Aber im Prinzip spielt er Dr. House in Uniform und ohne Stock.

30/4/08 23:53  

Post a Comment

<< Home