News from a Small Island

... oder: ein Landei in London

Tuesday, September 09, 2008

Zurück aus dem Urlaub

sind wir seit gestern früh. Der Jetlag wird sich demnächst hoffentlich auch legen, so dass ich noch ein paar erholsame Tage habe bevor es weiter geht nach London.
Wir sind gut 5000 Kilometer gefahren in den letzten drei Wochen und dementsprechend viel haben wir gesehen. Einige Städte in die ich sofort wieder fahren würde - Chicago, Montreal (auch wenn wir uns da nicht ganz einig waren) und wohl auch New York - und andere die man wohl nur einmal sehen muss - Toronto (da hab ich mir wohl zu viel erwartet) und Boston. Bei Washington bin ich mir nicht so sicher, dort hat es mir beide Male die ich dort war ganz gut gefallen, aber es ist einfach dermaßen heiß und stickig, dass ich nicht weiß ob ich es dort aushalten würde. Ein bisschen Natur zum Ausgleich war auch dabei - die White Mountains in New Hampshire waren schön zum wandern und der Blue Ridge Parkway in Virginia gut zum Tiere beobachten. Die Niagarafälle waren eindeutig ein Highlight. Sie kommen auf keinem Foto und in keinem Film richtig rüber - nicht zuletzt weil man davon nicht nass wird.
Die letzte Woche waren wir zur Erholung bei meiner früheren Gastfamilie zu Besuch. Dort haben wir hauptsächlich gegessen (so kam es uns zumindest vor) - unter anderem die besten BBQ Ribs der Welt - und am Pool gelegen. Außerdem gab es Familienzuwachs zu bestaunen: ein Neffe und eine Nichte meiner Gastmutter, gerade mal vier Wochen alt. Wenn man hier ein bisschen nach unten scrollt gibt es ein Beweisfoto.

2 Comments:

Blogger Peterchen said...

hu, ihr seht auf dem Foto recht hilflos aus, muss ich sagen ...

9/9/08 19:22  
Anonymous Helke said...

Und die Haare werden kürzer und kürzer ... steht Dir!

11/9/08 20:44  

Post a Comment

<< Home